Anonymus; Görz, Günther; Schneeberger, Josef (eds.), Der Deutsche Ptolemaeus - Eine digitale Edition, 2008

List of thumbnails

< >
1
1
2
2
3
3
4
4
5
5
6
6
7
7
8
8
9
9
10
10
< >
page |< < of 70 > >|

NAch ynhalt vnd meinūg der gemei-
nen figur ptolomei claudi.
wirt auß
gezogen vnd genomen ein sunderli-
che gemeine figur dysser bekantenn
werlt klein vnd gefug dysem buch-
lein dienend mit aller notturfft der grad.
linien.
paralelln.
climaten vnd meridian becleidet. Uō
welcher figur ptolomei zumercken ist das dises
buchleins figur ein ander gestalt hat.
wann dise
gantz
rund ist nach zirkels moß. mit yren volko-
men graden vßgeteilt.
nach welchen graden alle
maß gert diser kunst.
vnd ouch gancz vber eine
trift mit der meinūg des offtgedachtē ptolomei
wywol er yn seyner figur seczt alle dise land die
do menschlicher erfarung kunth sein vnnd den
zirkel der erden nicht volkomen vorendet sund
beschleust gegen mittag mit dem sibenden para-
lell vnd gegen mitternacht mit dem 6ten paralell.

das do geschehen ist von deßwegen.
so sich die
bekanten teil diser weltmer cziehen yn dy lenge
dan yn die breyt.
alls von dem abend yn morgen
vnd widerum̄.
so hat er dise fignr vberlengt. vff
das er gerewmer dy drey teil der werlt doreyn
hat mugen pringen.
vnd waß ym abgieng an der
breit das er es brechtdie leng.
vnd bedeutet dor-
mit die lēg diser keulitn̄ welt.
so ist nū offēbar das
di kaul des ertrichs rūd seī mus wi wol das erttrih
vberal mit mēschē nit besaczt.
hierum̄ dise figur
dises buchleins nach vnuerzucktes zirkels mos

Text layer

  • Dictionary

Text normalization

  • Original
  • Regularized
  • Normalized

Search


  • Exact
  • All forms
  • Fulltext index
  • Morphological index