Cardano, Geronimo, Offenbarung der Natur und natürlicher dingen auch mancherley subtiler würckungen

Page concordance

< >
Scan Original
551 ccccxcv
552 ccccxcvi
553 ccccxcvij
554 ccccxcviij
555 ccccxcix
556 d
557 di
558
559 diij
560 diiij
561 dv
562 dvi
563 dvij
564 dviij
565 dix
566 dx
567 dxi
568 dxij
569 dxiij
570 dxiiij
571 dxv
572 dxvi
573 dxvij
574 dxviij
575 dxix
576 dxx
577 dxxi
578 dxxij
579 dxxiij
580 dxxiiij
< >
page |< < (dxvi) of 997 > >|
Von mancherlei wunderbaren
der breite vnderſcheid viij grad vnd x minuten. ſo multiplicier viij mit xl.
ſo werden cccclxxx. zů wölchem thůn xv/ für ſo vyl minuten/ dann würſt
du haben die rechte weitte/ ſo Meyland von Neapels inn Sardinien gele-
gen/ nam̃lich vierhundert vnnd fünff vnd neüntzig tauſent ſchritt.
vnnd
diſes iſt der erſt faal/ bedarff auch keiner taflen.
Hie můß man auff mer-
cken/ daß Ptolemeus vnd die anderen einem yeden theil fünff hundert ſta-
dien zů ſchreiben/ damit es zwey vnd ſechtzig tauſent ſchritt bringend.
doch
rechnen die Hiſpanier allein auß fleiſſiger auffmerckung allein ſechtzig tau
ſet ſtadien/ dieweil tauſent ſchritt bey dem Ptolomeo etwas kürtzer ſeind.

dann ein Hiſpaniſche meil haltet drey tauſent Italiſche ſchritt.
vñ ein grad
Handwritten: hd-0572-1a hd-0572-1a not scanned
[Handwritten]
am him̃el haltet xx Hiſpaniſche meil.
du magſt aber ein weyß für dich nem-
men/ welche dir gefalt/ es ligt nit vyl daran.
Der ander faal ſeye/ daß das ein orth ſeye E/ das ander F/ aber B C vnd
B F ſeyend gleich/ ſo werden ſie ein breite vnnd nit ein lenge habenn.
es ſoll
Handwritten: hd-0572-1a hd-0572-1a not scanned
[Handwritten]
auch der vnderſcheid F E bekannt ſein/ vnd der bogen A D/ dañ magſt du
auff zwen weg die rechte weite vnd gelegenheit erlangen.
Du magſt diſem
exempel nach volgen.
Iliſſus/ welche ſtatt allein noch in der jnſel Rhodis
vorhanden/ hatt inn der lenge lviij grad vñ ein drittheil.
Paphara aber bey
Hierapolis inn Syria/ welche man heüttigs tags Alepen nennet/ hatt an
der lenge lxxj grad.
deßhalbenn ſeind ſie inn einem Parallelo/ habend aber
nit ein lenge.
Deßhalben ſolt du durch vnſer taflen alſo handlen. Sůch ein
geraden ſinum oder ſchooß von liiij graden/ das iſt das überig an der orthẽ
breite gegen einem quadranten/ vnd iſt 2913.
vnd ein gerade ſchoos võ ſechs
theilen vnnd xxxv minuten/ auch der orthen lenge vnderſcheid eines hal-
ben bogen/ vnd iſt 412.
diſes multiplicier mit 2912. ſo werden 1199744. diſes
diuidier durch den gantzen geraden Sinum/ welcher 3600.
hatt/ ſo kom̃en
333 der rechten ſeiten ſchooß harfür.
dann fůch den bogen/ ſo fünff grad vñ
xix minutenn hatt/ welche zwifache zaal der weitgelegenheit bogenn hal-
tet in dem großen circkel/ nam̃lich x grad xxxix minuten.
deßhalben iſt die
ware weite vnd gelegenheit dcxxxix.
tauſent ſchritt. Aber durch des Mon-
teregien taflen/ weil man A D für bekannt ſetzet/ iſt der lenge vnderſcheid
in dem eck B vnd E A/ vnd F D der bekannten/ namlich die gleiche breite.
auß welchem begibt ſich daß kein eck E oder F bekannt ſeye. ſonſt were nach
der ſiebenden ſchlußred das B Polus in E F vnd nit in A D.
Deßhalben
ſetzt man/ wann E F in geleich abgetheilet/ vnd der bogen auß dem B kom
met/ ſo eigentlich ſchnůrſchlecht auff das E F fallet.
darumb mit dem hal-
ben theil xiij grad vnd x minuten/ welches dann ſechs grad vnd dreiſſig mi
nuten bey ſeitz/ vñ vnder dem liiij grad der größe B F/ vnd der überblibe-
nen breitte/ find ich das halb F C/ als des groſſen bogen fünff grad vnnd
neünzehẽ minuten/ welches doplet ſeye zehẽ grad vnd faſt neun vñ dreyſſig
minuten.
diſes iſt die rechte weite. wann man diſe mit ſechtzig multipliciert/
kommen dcxxxix tauſent ſchritt.
Der dritt caſus oder faal iſt/ daß die orth ſeyend G vnd F/ vnd die breite
bekannt/ vnd der bogen A D der lenge vnderſcheid/ vnnd ſeye B F nit ge-
leich dem B G.
ich begert auch die rechte weite ſo zwiſchẽ jnen iſt zůerfarẽ/
ſo far für/ wie in dem dritten faal daoben angezeigt.
welches exempel ſeye.
Zů Rom iſt die lenge dreiſſig ſechs grad vnnd viertzig minuten/ die breitte
zwey vñ viertzig grad.
Nürenberg in Teütſchlanden hatt ſieben vñ zwẽtzig

Text layer

  • Dictionary

Text normalization

  • Original

Search


  • Exact
  • All forms
  • Fulltext index
  • Morphological index