Besson, Jacques, Theatrum oder Schawbuch allerley Werckzeug und Rüstungen

Table of figures

< >
[1. Figure]
[2. Figure]
[3. Figure]
[4. Figure]
[5. Figure]
[6. Figure]
[7. Figure]
[8. Figure]
[9. Figure: Der Winckel z wiſchen Mitternache . Ridergang. Der Winckel Zwmiſchen Auffgang Mittnache Des Nider gattgs Liny Das mittel OCCID EPTENTR NEIRO Der Parallel- linien Des Auffgs Liny. M Der Blcywag. idergang M ittag Der Winckel zwiſchen Mittags Liny. Mittag Auffgang. Der W inckel z wiſchen]
[10. Figure]
[11. Figure]
[12. Figure: Die Erſte Figur.: Mittnacht. Winckel gegen Nidergang. Auffgang. Winkel gegen Mittnach . Nidergangs Liny. Auffgangs Liny. Nidergang. Winckel gegen Mittag. Mittags Liny. B Mittag. Winckel gegen Auffgang.]
[13. Figure]
[14. Figure]
[15. Figure: Die Ander Figur.: Mittnacht. Winckel gegen Nidergang. Auffgang. Winckel gegen Mittnach . Nidergangs Liny. Auffgangs Liny. Nidergang. Winckel gegen Mittag. Mittags Liny. Mittag. Winckel gegen Auffgang.]
[16. Figure]
[17. Figure]
[18. Figure: Die Tritte Figur.: Nidergang. Winckel gegen Mittnacht. Auffgang. Winckel gegen Mittnache. Nidergangs Liny. Auffgangs Liny. Nidergang. Winckel gegen Mittag. Mittags Liny Mittag. Winckel gegen Auffgang.]
[19. Figure]
[20. Figure]
[21. Figure: Die Vierte Figur.: Nidergang. Winckel gegen Mittnacht. Auffgang. Winckel gegen Mittnache. Nidergangs Liny. Auffgangs Liny. Nidergang. Winckel gegen Mittag. Mittags Liny Mittag. Winckel gegen Auffgang.]
[22. Figure]
[23. Figure]
[24. Figure: Die Fünffte Figur.: Mittnacht. Winckel gegen. Nidergang. Auffgang. Winckel gegen Mittnacht. Nidergangs Liny. Auffgangs Linly. Nidergang. Winckel gegen Mittag. Mittags Liny. Mittag. Winckel gegen. Auffgang.]
[25. Figure]
[26. Figure]
[27. Figure: Die Sechſte Figur.: Mittnacht. Winckel gegen. Nidergang. Auffgang. Winckel gegen Mittnacht. Nidergangs Liny. Auffgangs Linly. Nidergang. Winckel gegen Mittag. Mittags Liny. Mittag. Winckel gegen. Auffgang.]
[28. Figure]
[29. Figure: Die Siebende Figur.: Mittnacht. Winckel gegen. Nidergang. Auffgang. Winckel gegen Mittnacht. Nidergangs Liny. Auffgangs Linly. Nidergang. Winckel gegen Mittag. Mittags Liny Mittag. Winckel gegen. Auffgang.]
[30. Figure]
< >
page |< < of 136 > >|
    <echo version="1.0RC">
      <text xml:lang="deu" type="free">
        <div xml:id="echoid-div-d1e1430" type="section" level="1" n="15">
          <pb file="018" n="18"/>
          <figure>
            <image file="018-01" xlink:href="http://echo.mpiwg-berlin.mpg.de/zogilib?fn=/figures/018-01"/>
          </figure>
        </div>
        <div xml:id="echoid-div-d1e1554" type="section" level="1" n="16">
          <head xml:id="echoid-head-d1e1556" xml:space="preserve">Des Authoris Vropoſition zu der
            <lb/>
          Vierten Figur.</head>
          <p>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1563" xml:space="preserve">Ein newver Zirckel dem vor gehenden zu wider/ ſeh:</s>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1566" xml:space="preserve"> bequem zu reiſſen Figuren/ mit geraden Linien/
              <lb/>
            nach art gewiſſer Spitzſeulen/ deren ſeiten außwertz erhöhet/ vnd deren Fundament oder Boden
              <lb/>
            die obgeſetzten/ in der ebne mit krummen Linien geriſſene/ Figuren ſein.</s>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1573" xml:space="preserve"/>
          </p>
        </div>
        <div xml:id="echoid-div-d1e1577" type="section" level="1" n="17">
          <head xml:id="echoid-head-d1e1579" xml:space="preserve">Erklerung dieſer Vierten Figur.</head>
          <p>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1584" xml:space="preserve">DIeſes Zirckels ſtucke haben in etlichem einen vnterſcheid mit den ſtücken des obgeſetz-
              <lb/>
            ten Zirckels:</s>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1589" xml:space="preserve"> Wiewol ſie in etlichen vberein treffen.</s>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1592" xml:space="preserve"> Dann der vnbewegliche Schenckel/ ſo wol auch
              <lb/>
            der Arm gegen Mittnacht/ der vmb den ſelben bewegt wirdt/ iſt in einem wie in dem andern.</s>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1597" xml:space="preserve"> So aber
              <lb/>
            beyder Zirckel gemecht einerley were/ wie alhie/ were es vmb ſo vil deſto beſſer:</s>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1602" xml:space="preserve"> Dann der vnterſcheid
              <lb/>
            ſolle nur an den Spitzſeulen ſein.</s>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1608" xml:space="preserve"> Die geheuß aber/ die vmb die beyden abwertz reichenden Richtſcheit
              <lb/>
            ſein (in welchen die Arm hin vnd her bewegt werden/ die bewegliche Spitz entweder nahend oder ferz
              <unsure/>
              <lb/>
            zu rucken) geben diſen nutz/ daß man die gemeldte Spitz/ entweder auffheben oder niderlaſſen kan/
              <lb/>
            wan villeicht das mittel oder Centrum/ vnd die vmbkreiß Liny/ nicht auß einer gleichen ebne weren.</s>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1619" xml:space="preserve"> Die erfahrung aber
              <lb/>
            wirdt einen fleiſſigen L
              <unsure/>
            eſſer diß lernen.</s>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1626" xml:space="preserve"/>
          </p>
        </div>
        <div xml:id="echoid-div-d1e1631" type="section" level="1" n="18">
          <head xml:id="echoid-head-d1e1633" xml:space="preserve">Zuſatz.</head>
          <p>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1638" xml:space="preserve">DIe geringe vnterſcheid die zwiſchen diſen zwen Zirckeln iſt/ wirdt nur vmb mehrer bequemlichkeit willen der je-
              <lb/>
            nigen/ die mit diſen Werckkünſten vmbgehn/ beſchriben.</s>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1643" xml:space="preserve"> Dann wann ſie in allem gleic
              <unsure/>
            h weren/ ſo werens nicht
              <lb/>
            zwen/ ſonder cin Zirckel/ vnd wann ein Spitzſ
              <unsure/>
            eulen von geraden Linien an diſen gehefftet wirdt/ ſo wird er auch
              <lb/>
            eine Figur von geraden Linien erweiſen:</s>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1654" xml:space="preserve"> gleich wie hergegen der vorige/ wann ein Spitzſ
              <unsure/>
            eulen von krummen Linien an
              <lb/>
            denſelben geſtecket wirdt/ eben ein ſolche Figur reiſſen wirdt/ wie diſer.</s>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1661" xml:space="preserve"> Darumb hat der Author nicht ohn ſonders be-
              <lb/>
            dencken ſic
              <unsure/>
            beyde vnterſchcidlich fürmalen vnd beſchreiben wöllen.</s>
            <s xml:id="echoid-s-d1e1668" xml:space="preserve"/>
          </p>
          <figure>
            <image file="018-02" xlink:href="http://echo.mpiwg-berlin.mpg.de/zogilib?fn=/figures/018-02"/>
          </figure>
        </div>
      </text>
    </echo>