Ampère, André-Marie, Natürliches System aller Naturwissenschaften : eine Begegnung deutscher und französischer Speculation, 1844

Table of Notes

< >
< >
page |< < (82) of 149 > >|
    <echo version="1.0RC">
      <text xml:lang="de" type="free">
        <div xml:id="echoid-div88" type="section" level="1" n="82">
          <p>
            <s xml:id="echoid-s1065" xml:space="preserve">
              <pb o="82" file="0096" n="96"/>
            ſo iſt auch in der Botanik nur das einfachſte Leben Object
              <lb/>
            der Unterſuchung, in der Zoologie aber ein vollſtändigeres
              <lb/>
            Leben, ein Leben, das zu der Vegetation auch noch Empfin-
              <lb/>
            dung und freie Bewegung hat. </s>
            <s xml:id="echoid-s1066" xml:space="preserve">Auch macht Ampère darauf
              <lb/>
            aufmerkſam, daß jetzt zum erſten Mal der Menſch als Ob-
              <lb/>
            ject der Wiſſenſchaft auftrete, zwar blos erſt nach ſeiner
              <lb/>
            phyſiſchen Seite und neben andern Naturweſen; </s>
            <s xml:id="echoid-s1067" xml:space="preserve">bei den
              <lb/>
            pſychologiſchen Wiſſenſchaften werde er als Hauptobject er-
              <lb/>
            ſcheinen und die übrigen Naturweſen nur als Nebenſachen.
              <lb/>
            </s>
            <s xml:id="echoid-s1068" xml:space="preserve">Wir werden ſpäter den tiefern Sinn dieſer Bemerkungen
              <lb/>
            des geiſtreichen Ampère näher darlegen.</s>
            <s xml:id="echoid-s1069" xml:space="preserve"/>
          </p>
        </div>
        <div xml:id="echoid-div89" type="section" level="1" n="83">
          <head xml:id="echoid-head101" xml:space="preserve">4) Zootechnie.</head>
          <p>
            <s xml:id="echoid-s1070" xml:space="preserve">Bei dieſer Wiſſenſchaft macht Ampère ganz dieſelbe
              <lb/>
            Grenzbeſtimmung gegenüber der Technologie, wie bei der
              <lb/>
            Agricultur und Oryctotechnie.</s>
            <s xml:id="echoid-s1071" xml:space="preserve"/>
          </p>
        </div>
        <div xml:id="echoid-div90" type="section" level="1" n="84">
          <head xml:id="echoid-head102" xml:space="preserve">b)
            <emph style="sp">Claſſification</emph>
          .</head>
          <p>
            <s xml:id="echoid-s1072" xml:space="preserve">Ampère faßt dieſe Wiſſenſchaften unter dem gemeinſa-
              <lb/>
            men Begriff „naturhiſtoriſche Wiſſenſchaften” zuſammen und
              <lb/>
            gibt die Etymologie des Wortes Natur von „nasci,
              <emph style="sp">ent-
                <lb/>
              ſtehen, werden</emph>
            ,” um den angeführten Namen als die
              <lb/>
            Bezeichnung der Wiſſenſchaften von lebenden Weſen (welche
              <lb/>
            entſtehen, ſich bilden, ſich fortpflanzen) zu rechtfertigen. </s>
            <s xml:id="echoid-s1073" xml:space="preserve">Auf
              <lb/>
            dieſen Grund hin bringt er wieder die Ausſchließung der
              <lb/>
            Mineralogie von den naturhiſtoriſchen Wiſſenſchaften zur
              <lb/>
            Sprache, indem er ſagt, wenn man an die Etymologie des
              <lb/>
            Wortes Natur gedacht hätte, würde man wohl nicht die
              <lb/>
            Mineralien zur Naturgeſchichte gezogen haben, als ob nicht
              <lb/>
            auch die Mineralien ein Entſtehen, ein Werden hätten.</s>
            <s xml:id="echoid-s1074" xml:space="preserve"/>
          </p>
          <note position="right" xml:space="preserve">
            <lb/>
          Provinz. # Kreiſe. # Wiſſenſchaften erſter \\ Ordnung.
            <lb/>
            <emph style="bf">Naturgeſchichte.</emph>
          #
            <emph style="sp">Phytologiſche Wiſ- \\ ſenſchaften</emph>
          . # Botanik.
            <lb/>
          # # Agricultur.
            <lb/>
          #
            <emph style="sp">Zoologiſche Wiſſen- \\ ſchaften</emph>
          . # Zoologie.
            <lb/>
          # # Zootechnie.
            <lb/>
          </note>
        </div>
      </text>
    </echo>