Cardano, Geronimo, Offenbarung der Natur und natürlicher dingen auch mancherley subtiler würckungen

Table of contents

< >
[31. Wie man die Plantas vnnd gewächs inn gůtem bauw vnnd ehren halten ſoll/ Das xxiij. Capitel.]
[32. Von wein vnd eſſig/ Das xxiiij. Capitel.]
[33. Von anderen Saten vnnd dem Honig/ Das xxv. Capittel.]
[34. Wie die ding erhalten werdend/ ſo von den Plan tis oder gewächſen harkommend/ Das xxvj. Capittel.]
[35. Hieronymi Cardani Doctors der Artznei zů Meyland von Mancherlei wun/ derbaren/ nateürlichen vnnd kunſtlichen ſachen/ Das ſibend Bůch Von den chieren/ vnnd was von inen kommet. Ein gemeine rechnung der thieren/ vnnd jr vnderſcheid/ das xxvij Capittel.]
[36. Von den vnuolkommen chieren/ Das xxviij. Capitell.]
[37. Von den Schlangen/ Das xxjx Capittel.]
[38. Wie man die kriechenden thier vnnd andere der geleichen vertreiben ſoll/ das xxx Capittel.]
[39. Von vierfüſſigen thieren/ das xxxj Capittel.]
[40. Wie man zů den vierfüſſigen thieren ſorg haben ſoll/ das xxxij Capittel.]
[41. Von der vierfüſſigen thieren eigen ſchafft/ Das xxxiij. Capitel.]
[42. Von den Vöglen/ Das xxxiiij Capittel.]
[43. Wie man zů den vöglen ſorg haben ſoll. das xxxv. Capittel.]
[44. Der vögel eigenſchafft. Das xxxvj. Capittel.]
[45. Von der fiſchen arch vnd vnderſcheid. Das xxxvij. Capitel.]
[46. Wie die fiſch zůerhalten/ vnnd ihre eigenſchafft/ Das xxxviij. Capittel.]
[47. Was von den Thieren kommet/ Das xxxix. Capittel.]
[48. Hieronymi Cardani Doctors der Artznei zů Meyland von Mancherlei wun/ derbaren/ nateürlichen vnnd kunſtlichen ſachen/ Das acht Bůch Von dem Menſchen. Von Menſchlicher natur/ Das xl. Capittel.]
[49. Von den ſinnen/ Das xli. Capittel.]
[50. Von dem gemůt/ Das xlij. Capittel.]
[51. Von des menſchen wunderwerck/ Das xliij. Capitel.]
[52. Wie die kranckheiten wunderbarer geſtalt geheilet werden. Das xliiij. Capittel.]
[53. Von gemeinem iamer/ Das xlv. Capittel.]
[54. Von menſchlicher ſachen ſubſtantz vnnd weſen/ Das xlvj. Capittel.]
[55. Hieronymi Cardani Doctors der Artznei zů Meyland von Mancherlei wun/ derbaren/ nateürlichen vnnd kunſtlichen ſachen/ Das neündt Bůch. Von Bewegungen. Von den Bewegungen ein gemeine rechnung/ Das xlvij. Capittel.]
[56. Von dem ſtättigen vnnd ewigen lauff-Das xlviij Capittel.]
[57. Hieronymi Cardani Doctors der Artznei zů Meyland von Mancherlei wun/ derbaren/ nateürlichen/ vnd kunſtlichen ſachen/ Das zehendt Bůch. Von kunſtreichen feüwren. Von deß feüwrs krafft vnnd erhaltung/ Das xlix. Capittel.]
[58. Von diſtillierung vnd kochung/ das l Capitel.]
[59. Von der Alchemei/ Das li Capittel.]
[60. Von glaß kunſt/ Das lij Capittel.]
< >
page |< < of 997 > >|
Regiſter.
    <echo version="1.0RC">
      <text xml:lang="de" type="free">
        <div type="section" level="1" n="6">
          <note position="right" xml:space="preserve">
            <pb file="0051" n="51" rhead="Regiſter."/>
          violfarb angenem # xcviij
            <lb/>
          vitruuius ſchwer zůuerſthen
            <lb/>
          # fol. # dcclxxiiij
            <lb/>
          vnfruchtbarkeit vrſach # cccxliij
            <lb/>
          vngelerten meinend ſie ſeiend gelert
            <lb/>
          # fol. # ccclix
            <lb/>
          vngewitter zůerkeñen # dclxxvj
            <lb/>
          vnglück in dreyen dingen # cccxlvij
            <lb/>
          vnglückliche heüſer # cxxxiij
            <lb/>
          vnſchlet macht ein blöd geſicht
            <lb/>
          # fol. # cxlviij
            <lb/>
          vögel ſeind lieblicher dann andere
            <lb/>
          # thier # ccxxxvij
            <lb/>
          vögel zůerhalten # ccxxxviij
            <lb/>
          vögel friſch zůerkennen # vxxxviij
            <lb/>
          vögel werden nit zam # clxxviij
            <lb/>
          vögel warumb zebehalten # ccxl
            <lb/>
          vogelgſang dem gehör gůt # xxix
            <lb/>
          vögel ſtim̃ zůuerſthen # dccxciij
            <lb/>
          vögel blind geboren # ccxix
            <lb/>
          vogel ſpeyß # ccxxxix
            <lb/>
          vögel mit anglen zefahen # dlvj
            <lb/>
          vögel vermiſchend ſich nit # cclj
            <lb/>
          vöglen geleich # clxxxiiij
            <lb/>
          vögel gifftig # ccxlj
            <lb/>
          vöglen die kranckheit zeuertreiben
            <lb/>
          # fol. # ccxliiij
            <lb/>
          vögel reden zůlernen # dccclxxix
            <lb/>
          vögel den einſidlẽ fründtlich # ccxxxj
            <lb/>
          vögel ſingen allein # ccliiij
            <lb/>
          vögel ſo zam ſeind # ccxxxviij
            <lb/>
          vogel gar wunderbar # ccxlix
            <lb/>
          vöglen eigenſchafft # ccxlv
            <lb/>
          vögel wachſen auß dem holtz # ccxlvj
            <lb/>
          vögel ſpyl # ccxliiij
            <lb/>
          vögel artzney # ccxliiij
            <lb/>
          vogel ſchauwung # dclvj
            <lb/>
          völcker mancherley ſitten # dccxlv
            <lb/>
          volga ein groß waſſer # xlij
            <lb/>
          volodimeria # xxxiij
            <lb/>
          volterung nit entpfinden # cccxc
            <lb/>
          ## W
            <lb/>
          WAchende meinend ſie ſchlaffend
            <lb/>
          # fol. # ccclxxiij
            <lb/>
          wachs nutzbarkeit # clxviij
            <lb/>
          wachs weiß zůmachen # dxxxvij
            <lb/>
          wänd die neüw ſeind/ bringẽ kranck-
            <lb/>
          # heit # cccxciij
            <lb/>
          wäſpen von den eßlen # cccclxij
            <lb/>
          waffen vor roſt zůbehieten # cvj
            <lb/>
          waffen zů etzen # cccclxx
            <lb/>
          wagen vnd reder erfindung # dij
            <lb/>
          walfiſchen arth # ccxcv
            <lb/>
          walfiſchen feißee # cccxix
            <lb/>
          wam̃eſt lang zůbehalten # dlxiij
            <lb/>
          wartzen vertreiben # dlxxj. cccxviij
            <lb/>
          warmen bederen vrſach # dcccxxix
            <lb/>
          werme allein vom himmel # lxxiiij
            <lb/>
          warm ding bald kalt zůwerdẽ # dxliij
            <lb/>
          warm gemach zůbereiten # dlxxxj
            <lb/>
          warſagung auff neün weg # dcxix
            <lb/>
          warſagung der heiden # dccxvij
            <lb/>
          warſagung iſt nit allwegen vom teü
            <lb/>
          # fel # dxcviij
            <lb/>
          warſagung/ ſůch weiſſagung
            <lb/>
          warſager fälend offt # dxcv
            <lb/>
          warſager ſeind nit bey ſinnen
            <lb/>
          # fol. # dcxvij
            <lb/>
          waſſer vrſprung # dcccxxj
            <lb/>
          waſſer mancherley # xliij
            <lb/>
          waſſer ſo geſaltzen # dcccxxv
            <lb/>
          waſſer wirt zů ſtein # lvii
            <unsure/>
            <lb/>
          waſſer zeücht das nachgende # xlix
            <lb/>
          waſſer in wein verkert # dcccxxxj
            <lb/>
          waſſer zůerkennen # dcccxxviij
            <lb/>
          # vnnd # dcccxxix
            <lb/>
          waſſer ſo bald gefreürt # dlix
            <lb/>
          waſſer ſo ſchnell lauffend machend
            <lb/>
          # vnfruchtbar # xxxiij
            <lb/>
          waſſer kleiner dañ die erdẽ # dcccxxj
            <lb/>
          waſſer ſeltzame farb # dcccxxxj
            <lb/>
          waſſers vnderſcheid # liij
            <lb/>
          waſſer ſo am beſten # dlxxxj
            <lb/>
          waſſer ſo eines ſtarckẽ geſchmack
            <lb/>
          # fol. # dcccxxxj
            <lb/>
          waſſer ſo gar kalt # dcccxxx
            <lb/>
          waſſer ſo geſund # dlxxvij
            <lb/>
          waſſers vyl weniger dann der erden
            <lb/>
          # fol. # dcccxx
            <lb/>
          waſſer zůtragen # dlv
            <lb/>
          waſſers außtheilung # xliiij
            <lb/>
          große waſſer in {der} hitzigen zona # xlij
            <lb/>
          waſſeren natur # dcccxxxiij
            <lb/>
          waſſer durch inſtrument ſelbs ge-
            <lb/>
          # ſchöpfft # dcclxxxiiij
            <lb/>
          waſſers verderbung # lij
            <lb/>
          </note>
        </div>
      </text>
    </echo>