Cardano, Geronimo, Offenbarung der Natur und natürlicher dingen auch mancherley subtiler würckungen

List of thumbnails

< >
441
441 (ccclxxxv)
442
442 (ccclxxxvi)
443
443 (ccclxxxvij)
444
444 (ccclxxxviij)
445
445 (ccclxxxix)
446
446 (cccxc)
447
447 (cccxci)
448
448 (cccxcij)
449
449 (cccxciij)
450
450 (cccxciiij)
< >
page |< < (ccccxxi) of 997 > >|
477ccccxxiſachen/ Das neündt bůch. tagen vmb lauffen. deßhalbẽ auch deſſen achs L. vnd das wegelin K. Weil
auch das K ſechs zincken hat/ wurden auch die ſechs zincken am rad M vm̃
lauffen/ die in das wegelin gerichtet/ vnd diſes in ſechs tagen.
Darũb wañ
ſechs M vmblauffen in ſechs tagen/ wirt in einem yeden tag ein zincken am
M vmbfaren.
es hat aber das rad M lxxiij zincken. alſo wurde das rad M
in lxxiij tagen vmblauffen/ wölches dañ zů beweyſen war.
Wann aber die zal der reuolution o{der}
47[Figure 47]Axis primus.Axis terts.Axis ſecundgTurris horologij
uicem prim@
axis gereus.
cla@@s
verſa @lis.
Rota horologij
principalis.
Fums.Capſula molę.MolaXXXV Q P O VII N LXX III M L R H LXXXX VI K G XV F D C E A B
vmblauffs vnnd der tagen größer/
dann man es mit ſo vyl zincken kom-
lichen mög anzeigen in dem rad/ als
namlich C C C lxv/ macht man drey
achſen in vorgendem exempel/ vnder
wölchem der letſt dz rad M in lxxiij
11Thurn vnnd
rad an der
zeit glocken@
tagẽ vmtreibt.
dieweil lxxiij {der} fünfft
theil an C C C lxv/ wöllen wir ein we
gelin N machen in der dritten achs
mit ſo vyl zinckẽ wie wir wöllẽal@@ nã
lich ſieben/ vnd inn der vierten achs
wöllen wir ein rad ſetzen mit fünffa-
22Meelkaſten. chen zincken/ das iſt mit fünff vnnd
dreyſſig zincken/ wölches das P ſeye/
alſo wirt das P auß den anzeigungẽ
ein vmblauff in den fünff vmblauffen M machen.
das M aber vollbringt
ſeinẽ vm̃lauff in lxxiij tagẽ/ vnd darũ dz P in C C C lxv.
vñ alſo habẽ wir {der}
Soñen vñ auch {der} anderẽ lauff.
Deßhalbẽ iſt ein gmeine regel/ in wie vyl ach
ſen/ rederen vnd weglinen die zal erfundẽ/ ſo auß {der} wegelinẽ zincken in {der} re-
uolution zal kom̃et/ wirt die allwegẽ der zal gleich/ ſo auß der rederẽ zincken
zal harfür bracht.
Als zü einem exempel/ es ſeind der weglinẽ zincken fünff-
zehen/ ſechs/ vnd ſieben/ wölche durch einanderen gezogen/ machend D C
xxx.
vnd demnach wider/ bringt C C C lxv an der zal C C xx jx. M D C C
C C l.
vnd alſo vyl bringen {der} rederen zincken/ wann ſie durch einander gezo
gen werden/ wölches ſeind xC.
lxx iij. xxxv. Wann du nun die zal der Re
uolution haſt/ namlich C C C lxv/ wirſtu nach der rechnũg/ ſo harnach ſoll
geſetzet werden/ die zal der zincken an wegelinen nach deinem gefallen fin-
den/ inn zweyen/ dreyen/ vieren/ fünffen/ oder nach mehr achſen.
diſen für
durch die fürgeſetzete zal/ namlich C C C lxv/ dẽnach theil die außgebracht
zal durch diſe/ ſo ein theil iſt der C C C lxv/ vñ wie offt du ſie haben magſt/
als namlich lxx iij vnd der außgenden zal/ wölche zů exempel weiß M M
M C L ſein wirt.
vnnd ſolt ſo vyl reder geben als vyl curriculen oder wege-
lin ſeind/ allein eines weniger.
Namlich wann drey wegelin/ ſolt du zwey re
der ſetzen/ wañ vier wegelin/ drey reder.
wann fünff/ vier reder. das überig.
rad iſt deß abtheilers zal/ vnnd iſt lxxiij geweſen. Deßhalbẽ ſolt du ein rad
mit lxxiij zincken machen/ die überigen aber der geſtalt/ daß der zinckẽ zaal
die vorgende komende zal harfürbringend/ namlich M M M C L.
Wañ
du es aber mit zweyen rederen machen wilt/ magſt du verſchaffen daß das
ein xc zincken hat/ das ander xxxv.
dann wann man xxxv in xc Multi-
pliciert/ werden M M M C L darauß.
Vnnd eins mit lxx zincken/ die an
der mit xlv.
dann wann man diſe durch einanderen zeücht vnnd multipli-

Text layer

  • Dictionary

Text normalization

  • Original

Search


  • Exact
  • All forms
  • Fulltext index
  • Morphological index