Cardano, Geronimo, Offenbarung der Natur und natürlicher dingen auch mancherley subtiler würckungen

List of thumbnails

< >
691
691 (dcxxxv)
692
692 (dcxxxvi)
693
693 (dcxxxvij)
694
694 (dcxxxviij)
695
695 (dcxxxix)
696
696 (dcxl)
697
697 (dcxli)
698
698 (dexlij)
699
699 (dcxliij)
700
700 (dcxliiij)
< >
page |< < (dcxxxix) of 997 > >|
695dcxxxixſachen/ Das fünffzehend bůch. die andere angibt/ vnnd ſtim̃en in den geſichten vnd zeyt zůſamen. Sy zei-
gend
auch an daß mancherley verſamlungen ſeyend/ vnd der ſelbigen ober
ſten
vnd platz/ auch jre gewonheiten/ welche ding alle der maſſen zůſamen
ſtimmen
vnd über ein kom̃en/ daß man es für ein hiſtorien vnd kein erdich
ten
handel halten mag/ vorab weil die perſonen/ von welchen ſolches voll-
bracht
/ einfaltig vnd on betrug ſeind.
Demnach daß ſie vyliar in einer ſach
verharrẽ
/ ia es iſt kümerlich einer/ der daruon laſſet/ welcher in diſen aber-
glauben
kommet/ auch noch der gefencknuß vnd forcht deß tod.
Wie möch
te
dann ein ſach/ daran nicht were/ alſo ſteyff in ſo vyl leüthen/ welche nitt
eines
weſen/ alter/ ſtath vnnd natur/ alſo langwerend ſein/ wann nicht ein
rechte
entpfindtlich keit an dem handel were?
Es ſtraaffen auch die geſatz di
ſe
gar ſchwerlich vnd ernſtlich/ dann man varbrennet ſie lebendig.
diſes iſt
ein
hertere ſtraaff weder die mörder habend.
ſolten nun die vnſchuldige alſo
geſtraafft
werden/ wie dann beſchehe/ wann diſe vnſchuldig werend/ wur-
den
alle geſatz die Iuriſten jrer vnwüſſenheit anklagen/ vnd jrer grauſam
keit
halben verdammen.
Es müſſen auch diſe vnuerſtendige frauwen (dañ
der
größer theil ſeind weiber) vyler kreütteren krafft/ vnd wie man ſchwe-
re
vnd verborgene kranckheit heilen ſoll/ darzů vyl andere ding/ ſo nitt ge-
mein
ſeind.
es zeigend auch deren etliche zůkünfftige ding an. Es begegnet
jnẽ
auch diſes geſicht anfang deß ſchlaff/ welcher zeyt man kein traum
ſicht
/ wie Ariſtoteles anzeiget/ vnd die erfarung lernet.
diſes beſchicht jnen
auch
nit ongefahr/ ſonder ſie werden erſt durch ein erfarne diſer kunſt an
gefürt
.
man befilcht auch diſen/ daß ſie ſich nit mit dem zeichen deß heiligen
kreütz
verwaren.
Es beſſeren ſich auch etlich auß jnẽ/ weil ſie die ſtraff förch
ten
/ welche diſe ceremonien vnd ſeltzame breüch vnderlaſſen/ vnd hernoch
nicht
mehr ſehend.
Darumb iſt es weder traum/ einbildung/ oder lug/ dañ
man
bedarff keines werck/ daß die luge vergang.
Es bedaucht auch etliche
wie
ſie kinder vnd thier kochen/ vnd das feüwr von jrem hertzen anzünden/
demnach
leſend ſie auß befelch jres ſchülmeiſters das gebein zůſamen/ vnd
werden
ſie wider lebendig.
welliches ein grauſam vnnd ſchandtlich ſchauw-
ſpil
/ darab ſie ſich doch mit verwunderung beluſtigen.
Man ſicht auch daß
diſe
ſo durch die hexen geenſtiget werden/ etwas ſeltzam dem mund auß
ſpeyen
/ oder man findet in jren betten knöpff/ nodel/ bein/ nagel/ haar/ ko
len
/ vnnd vnzalbarlich vyl anders.
Du möchteſt ſagen es were ein betrug darhinder. ich halte es auch mitt
11wunderbare
hiſtoriẽ
wider
dz
hexẽ werck
dir.
dann es iſt gewüß daß der größer theil auß jnen alſo meinet verfürt
werde
.
doch will ich anzeigen was mir ein baur/ ſo ein from̃ mann vnd mein
gůt
fründ geweſen/ welchen man mehr betriegen mocht/ dann daß er ander
leüth
betriegen ſolt/ vor xviij iaren geſagt hat.
namlich daß er an einer vn-
bekanndten
kranckheit vyl iar gelegen/ alſo daß man jn etwan beſchworen/
vnd
habe er offt haar/ glaß/ vnd negel hinauß geſpeüwet.
letſt ſeye jme
geholffen
.
doch habe er an dem tag/ wie er mir ſolches angezeiget entpfun-
den
/ daß er noch ein großen hauffen der zerbrochnen gleſer in ſeinem bauch
habe
/ vnd ein groß getöß darbey/ als wann einer auff einen ſack ſchlüge/ {der}
voll
zerbrochener gleſer were/ vonn wellichen er treffenlich ſehr geuexierer
ward
.
darzů babe er alle tag achtzehen ſtreich/ vnd alle nacht vmb die ſieben
de
ſtund/ wann er ſchon nicht gewüſſet/ welche zeyt es geweſen/ auch ſo vyl
ſtreich
/ diſe xviij iar/ in welchen (wie geſagt) war geſund wordẽ/ an ſeinem

Text layer

  • Dictionary

Text normalization

  • Original
  • Regularized
  • Normalized

Search


  • Exact
  • All forms
  • Fulltext index
  • Morphological index