Cardano, Geronimo, Offenbarung der Natur und natürlicher dingen auch mancherley subtiler würckungen

List of thumbnails

< >
731
731 (dclxxv)
732
732 (dclxxvi)
733
733 (dclxxvij)
734
734 (dclxxviij)
735
735 (dclxxix)
736
736 (dclxxx)
737
737 (dclxxxi)
738
738 (dclxxxij)
739
739 (dclxxxiij)
740
740 (dclxxxiiij)
< >
page |< < (dclxxxiiij) of 997 > >|
Von mancherlei wunderbaren
er machet auch hartneckig vnnd vnüberwintlich. er heilet auch den ſchmer
tzen von Scorpionen biß/ vorab wann man den weyrauch iſſet/ ſo in diſen
ſigel getrucket worden.
Deß ſchützen ſigel wirt wann der Mon in den fiſchen oder Wider iſt. er
dienet der fallenden ſucht/ den beſeßnen/ vnſinnigen/ hufftwee/ vnnd febe
ren ſo auß gall/ pituit oder ſchleym/ vnd blůt vermiſchet iſt.
Deß Steinbock ſigel aber wann der Mon in dem Wider oder Stier iſt.
er dienet zů der geleichen ſchmertzen/ vnd wider die tobenden hünd.
Deß Waſſermann ſigel/ wann der Mon in dem Stier oder Zwyling iſt.
er dienet zů ſchmertzen {der} ſchinbeinen/ machet fleyſſig vnnd weyß. man ſagt
er diene auch den augen vnnd geſicht.
darzů widerſthet er den kriechenden
thieren vnnd gewürm.
Der Fiſch ſigel wirt bereittet/ wañ {der} Mon in dem Zwyling oder Krebs
iſt.
er dienet den Podagriſchen/ auſſetzigen/ böſen geſchweren/ vnd ſo mitt
dem krebs vnd anderen böſen blatteren behafftet ſeind.
Diſes hab ich faſt
alles auß Rinaldo von Villanoua genommen.
Der Planeten ſigel aber ſeind vyl edler/ vnnd bedörffend einer größeren
Planeten ſigelauffmerckung.
Bey diſem ſeind gemeine regel daß der ſignificator vnnd be-
deüter an dem eck ſtande/ vnnd der Mon ihn glücklich anſchawe/ darzů die
Sonn günſtig ſeye.
namlich daß diſer zů erſt von der Sonnẽ ſtreymen ent-
lediget.
auch nit boßhafftiglich gegen dem ſignificatori ſtande/ oder über
diſen erhöcht werde.
daß er auch in ſeinem eigenen Metall zůbereittet wer-
de/ oder in ſeinem edlen geſtein.
Für die Sonnen ſoll er in Gold oder in ein
Carbunckel werden.
Für den Mars/ in eyſen oder Iaſpis. Deßhalben wann
der Sonnen ſigel gemachet/ ſo ſie im Wider oder Leüwen in Orient ſthet/
vnnd Iupiter mitten im him̃el/ vnd der Mon die Venus anſchauwet/ dar
zů die gehefftete ſternen zůgegẽ/ als die fackel/ der Iunckfrauw äher/ vnd
deß Leüwen hertz/ wirt der gantz handel herrlicher werdenn.
er machet den
menſchen weyß/ ernſthafftig/ ſchamhafftig/ ſiarck/ mehret deſſen ehr/ ſig-
hafftig wider den feind/ gewaltig/ großmechtig vñ glück hafftig/ doch wirt
er vyl gedancken haben.
Deß Mon ſigel macht glückhafftig auff {der} ſtraaſſen/ in kauffmanſchaff-
ten/ vnd reichtummen.
darzů eines liſtigen verſtands/ vnd frölich in geſell
ſchafften.
demnach auch gunſt zů den weiberen.
Deß Iupiter ſigel dienet zů ehren/ oberkeittẽ/ Fürſten gonſt/ reichtum/
ſanfftmüttigkeit/ gůt ſitten/ ſtillen gemüt/ meſſigkeit/ fründtſchafft zů be
kommen/ geiſtlichkeit/ vnnd daß man in dem gezanck vnnd gericht oben li
get.
wann diſem auch der Saturnus günſtig/ dienet er auch erbſchafft zů
erlangen.
Der Mars dienet zů dem ſig/ ſtercke/ vnnd gewün/ auch in dem ſpil/ vor
ab wann jm der Mercurius günſtig iſt.
Venus ſigel aber dienet ſchenckung zů bekommen/ zů Fürſten gunſt/ vñ
mehr zů weiberen/ auch zů der prieſterſchafft/ aber mehr zů der Dhe/ darzů
in gefehrlichen kranckheiten zů geſundtheit.
machet auch den tragendẽ frö
lich vnnd gůttes můt.
Er machet alles kommers vnd ſorgen zů vergeſſen/
vnnd gar vyl fründ/ darzů früntlich vnd leütſelig.
Deß Mercurij machet ſorgfeltig/ ringfertig/ ſchön/ reich/ geſprech/ vñ
liſtig.
dienet auch nit wenig die gůten künſt zů lernen/ vnd an dem gericht

Text layer

  • Dictionary

Text normalization

  • Original

Search


  • Exact
  • All forms
  • Fulltext index
  • Morphological index