Ampère, André-Marie, Natürliches System aller Naturwissenschaften : eine Begegnung deutscher und französischer Speculation, 1844

List of thumbnails

< >
81
81 (67)
82
82 (68)
83
83 (69)
84
84 (70)
85
85 (71)
86
86 (72)
87
87 (73)
88
88 (74)
89
89 (75)
90
90 (76)
< >
page |< < of 149 > >|
    <echo version="1.0RC">
      <text xml:lang="de" type="free">
        <div xml:id="echoid-div99" type="section" level="1" n="92">
          <pb file="0145" n="145"/>
          <p>
            <s xml:id="echoid-s1610" xml:space="preserve">In demſelben Verlag erſchienen früher, und iſt durch alle Buch-
              <lb/>
            handlungen zn beziehen:</s>
            <s xml:id="echoid-s1611" xml:space="preserve"/>
          </p>
        </div>
        <div xml:id="echoid-div104" type="section" level="1" n="93">
          <head xml:id="echoid-head112" xml:space="preserve">
            <emph style="bf">Die moderne Philoſophie</emph>
            <lb/>
          oder
            <lb/>
            <emph style="bf">Die Perſönlichkeit Gottes.</emph>
          </head>
          <head xml:id="echoid-head113" xml:space="preserve">Eine Kritik der Gottes-Lehre der modernen Philoſophie und
            <lb/>
          ihrer Angriffe auf das chriſtliche Dogma
            <lb/>
            <emph style="sp">von</emph>
            <lb/>
            <emph style="bf">Immannel Paulus,</emph>
            <lb/>
          Mitvorſteher und Lehrer der Philophie an der wiſſenſchaftl. Bildungsanſtalt auf dem
            <lb/>
          Salon bei Ludwigsbnrg.</head>
          <head xml:id="echoid-head114" xml:space="preserve">gr. 8. geheftet. Preis fl. 2. oder Rthlr. 1. 6 ggr.</head>
          <p>
            <s xml:id="echoid-s1612" xml:space="preserve">Dieſe Schrift widerlegt die Angriffe, welche von Seiten der moder-
              <lb/>
            nen Philoſophie auf das chriſtliche Dogma von der Perſönlichkeit Gottes
              <lb/>
            gemacht worden ſind, ſie weist die Unfähigkeit dieſer Schule, die in dieſem
              <lb/>
            Dogma vorkommenden Begriffe aufzufaſſen nach, und beleuchtet die un-
              <lb/>
            auflösbaren Widerſprüche, die die poſitive Lehre dieſer Philoſophie neben
              <lb/>
            angeborner Unklarheit und Verworrenheit in Betreff dieſer Begriffe in
              <lb/>
            ſich vereinigt. </s>
            <s xml:id="echoid-s1613" xml:space="preserve">Sie gibt zugleich eine umfaſſende Kritik der Grundtheo-
              <lb/>
            rieen des Hegel’ſchen Syſtems und dürfte ihren Leſern neben einer ge-
              <lb/>
            drängten und gediegenen Kenntniß dieſes Syſtems, neben einem freien
              <lb/>
            und gegründeten Urtheil über daſſelbe auch weiterhin überhaupt ein ge-
              <lb/>
            ſchärftes Bewußtſeyn über das Weſen der Grundbegriffe der Philoſophie
              <lb/>
            und Theologie gewähren.</s>
            <s xml:id="echoid-s1614" xml:space="preserve"/>
          </p>
        </div>
        <div xml:id="echoid-div105" type="section" level="1" n="94">
          <head xml:id="echoid-head115" xml:space="preserve">
            <emph style="bf">Die ſechs Schöpfungstnge.</emph>
          </head>
          <head xml:id="echoid-head116" xml:space="preserve">
            <emph style="sp">Ein Beitrag
              <lb/>
            zu
              <lb/>
              <emph style="bf">Förderung wahrer Bildung</emph>
              <lb/>
            von</emph>
            <lb/>
            <emph style="bf">E. Ph. Paulus,</emph>
            <lb/>
          Direktor der wiſſenſchaftlichen Bildungsanſtalt auf dem Salon bei Ludwigsburg.</head>
          <head xml:id="echoid-head117" xml:space="preserve">gr. 8. geheftet. Preis fl. 1. 12 kr. oder 18 ggr.</head>
          <p>
            <s xml:id="echoid-s1615" xml:space="preserve">Die vorliegende Schrift beabſichtigt erſtens die Wahrheit und Rich-
              <lb/>
            tigkeit der erſten Urkunde, womit in der heil. </s>
            <s xml:id="echoid-s1616" xml:space="preserve">Schrift die ganze Reihe der
              <lb/>
            göttlichen Offenbarungen eröffnet wird, ſo weit es möglich iſt, nachzu-
              <lb/>
            weiſen, und namentlich gegen die Angriffe des modernen Unglaubens zu
              <lb/>
            vertheidigen; </s>
            <s xml:id="echoid-s1617" xml:space="preserve">zweitens den Zweck und die Bedeutung der Schöpfungsge-
              <lb/>
            ſchichte in der Bibel zum Bewußtſeyn zu bringen, und endlich drittens
              <lb/>
            die Naturwiſſenſchaften im Verhältniß zur Schöpfungsgeſchichte, im
              <lb/>
            </s>
          </p>
        </div>
      </text>
    </echo>