Ampère, André-Marie, Natürliches System aller Naturwissenschaften : eine Begegnung deutscher und französischer Speculation, 1844

List of thumbnails

< >
11
11 (IX)
12
12 (X)
13
13
14
14
15
15 (1)
16
16 (2)
17
17 (3)
18
18 (4)
19
19 (5)
20
20 (6)
< >
page |< < (VIII) of 149 > >|
10VIII mittheilen, welches aber nur den erſten Theil, die Naturwiſſen-
ſchaften, in encyclopädiſcher Eintheilung, enthält, da er an der
Herausgabe des zweiten Bandes, welcher die geiſtigen Wiſſenſchaften
enthalten ſollte, durch den Tod verhindert wurde.
So ſchloß er
alſo mit dem, was ſchon ſeine früheſten Iahre beſchäftigt hatte;
denn
als Knabe ſchon hat er die Encyclopädie mit Begierde verſchlungen
und wußte ſie faſt auswendig;
und es beſtätigt ſich alſo an ſeiner
perſönlichen Entwicklung die aufgeſtellte Behauptung, daß ency-
clopädiſche Zuſammenfaſſung des empiriſchen Materials die Grund-
lage geworden ſei für die weitere Entwicklung der franzöſiſchen
Philoſophie.
Ampère iſt der originelle franzöſiſche Philoſoph, der in
der nationalen Fortbildung der franzöſiſchen Philoſophie den letzten
wichtigen Knotenpunkt bildet, nicht Couſin, nicht dieſe Eklectiker in
Frankreich, welche an dem Tiſch der deutſchen Philoſophie hungrig
ſchmarotzen.
Dieß letztere iſt auch ganz überflüſſig, da die fran-
zöſiſche Philoſophie nur durch ihre Methode einen Gegenſatz macht
gegen die deutſche, während ſie ſich, den Reſultaten nach, auf ihrem
ſelbſtſtändigen Wege der deutſchen Philoſophie in kühner Weiſe
nahe kommt.
Durch eine empiriſche Grundlage traten dem fran-
zöſiſchen Philoſophiren die verſchiedenen Weltgebiete, deren Unter-
ſchied der abſtracte Materialismus vernichtet hatte, wieder deutlich
auseinander, und dennoch werden, durch die Conſequenz der na-
türlichen Eintheilung, ſämmtliche Gebiete wieder auf einen oberſten
Punkt bezogen.
Ia der Alles beherrſchende Eintheilungsgrund,
der ſämmtliche Gebiete in eine Einheit verknüpft, und mittelſt deſſen
dieſelben wieder auf aprioriſche Weiſe abgeleitet werden können,
liegt bei Ampère in der nothwendigen Stufenfolge der menſchlichen
Erkenntniß, und ſo iſt alſo bei ihm das Geſetz des Denkens
auch das Geſetz, wornach ſich die Welt in ihre ver-
ſchiedenen Gebiete zerlegt
— ein Satz, wodurch die fran-

Text layer

  • Dictionary

Text normalization

  • Original

Search


  • Exact
  • All forms
  • Fulltext index
  • Morphological index