Cardano, Geronimo, Offenbarung der Natur und natürlicher dingen auch mancherley subtiler würckungen

Page concordance

< >
Scan Original
551 ccccxcv
552 ccccxcvi
553 ccccxcvij
554 ccccxcviij
555 ccccxcix
556 d
557 di
558
559 diij
560 diiij
561 dv
562 dvi
563 dvij
564 dviij
565 dix
566 dx
567 dxi
568 dxij
569 dxiij
570 dxiiij
571 dxv
572 dxvi
573 dxvij
574 dxviij
575 dxix
576 dxx
577 dxxi
578 dxxij
579 dxxiij
580 dxxiiij
< >
page |< < (dviij) of 997 > >|
Von mancherlei wunderbaren
grad. deßgleichen nimm ich bey den Polen xxiij grad vnnd ein halben/ zů
beiden ſeytten/ da der tag im ſommer anfahet xiiij ſtund zů ſein/ vnnd im
winter die nacht auch ſo lang.
alſo iſt bekant daß K L vnnd M N xxxxvij
grad habe.
Weil dann C A neüntzig grad hatt/ als auß der dritten propoſi-
tion bekant/ wirt K E xxxxiij grad ſein/ vnnd L H/ vnnd G M/ vnnd F
N.
Alſo wirt die gantz welt in fünff landſchafft zertheilt/ vnder welchen die
Fůnff zone.zwo außerſte von der keltſte wegen faſt vnbewont ſeind/ auch von wegẽ der
bergen/ vnfruchtbarkeit/ vnd finſteren winter.
Die mitelſte iſt nit gůt ein
zů wonẽ/ wie wol man faſt darein haußet/ dañ ob wol die hitz die menſchen
treffenlich plaget/ ſeind doch tag vnnd nacht faſt allwegen geleich/ vnd iſt
die erden fruchtbar.
Man ſagt aber darumb daß ſie nit wol mag eingewont werden/ nit daß
wenig leüt darinnen ſeind/ dann es iſt ein volckreich land/ ſonder daß vyl
vnkommligkeitten vorhanden.
Die zwo mittel landſchafft aber E K H L
vnnd G M F N haben in der weittte xxxxiij grad/ als geſagt iſt.
diſe nen-
net man wonhaffte/ die weil vyl volck darinnen/ vñ durch kein treffenlich
hitz oder kelte geplaget werden.
Deßhalben iſt gůt daß man einer yeden grö
ße beſchreibe/ welches wir auß dem erſten bůch Archimedis/ von der Sphe
ra oder kugel vollbringen mögen.
Die kugel iſtring vmb einem großen
circkel geleich/ welcher halb Diameter E D ſeye/ ſo ſetze man C D xiiij/ alſo
würt der gantzen kugel vmkreiß D C xvj grad ſein.
Deßhalben der theil K
A L xxv vnd ein treyßigeſten theil.
alſo werden beyd bewonlich zona oder
landſchafft fünffzig grad vnnd ein fünffzehenden theil haben/ vnnd alſo
ſeind faſt der gantzen/ drey ſiben vnd treyßigeſte theil.
Der theil aber E A
H hat C L xxxvj grad vnnd ein drittheil.
wann man nun xxv vnd ein trei
ßigeſten theil abzeücht/ bleiben noch C L xj grad vnnd ein zehenden theil/
alſo groß iſt die bewonte landſchafft C E H D.
wann diſe gedupliert vnnd
zwifach gemachet/ bringt es 322{3/5} grad/ diſes iſt {23/44} deß gantzen vmkreiß.
Es iſt aber die geduplierte E A H 372 {2/3} grad. alſo würt das überig/ biß
auff D C xvj/ recht 244{1/3} grad ſein.
vñ diſes iſt die größe der hitzigen zona/
vnd iſt faſt {2/5} deß gantzen vmkreiß.
Alſo ſein der bewonten das halb/ deren
ſo nit wol mag bewõt werdẽ zwẽ fünffte theil/ {der} vnbewõlichẽ {der} zwölfft theil.
Weil nun diſes der geſtalt eroffnet/ verſtãd mã ein Meridiã circkel/ A C
B D {der} durch die Canariſchẽ Inßlẽ gange/ welche von Ptolomeo die glück ſe
ligen geneñet wordẽ/ alſo daß diſes {der} halb obertheil an der kugel ſeye/ ſo wer
den vier quadrantẽ der erden ſein.
ein theil C D A zů oberſt/ in welchem Eu
ropaligt/ vñ {der} größertheil Aſie vnd Affrice/ vñ eintheil zů niderſt in welchẽ
Mexicũ ligt/ vnd ein theil ſo Peru geneñet.
vnd {der} dritt viertheil C B D in
welchẽ iſt ein theil Aethiopie/ vñ dz Oriẽtaliſch Indiẽ/ vñ die größer Iaua
darzů {der} großer theil {der} Inßlẽ Taprobana.
Der viert viertheil iſt auch zů ni-
derſt/ dz das land Patalis/ die inſel Timor/ vnnd das groß meer/ in welch
em vnzalb arlich Inßlẽ ſeind/ ligẽ.
Deßhalbẽ findetin diſen ſo in ſelbigẽ
landẽ wonẽ ſechs großer vnderſcheid.
Ettliche ſeind Periſcij/ ſo vn{der} dẽ Ae-
quinoctial wonẽ/ võ wegẽ deß geradẽ ſchattẽ.
dẽnach Antiſcij die vn{der} dẽ Po
lẽ gelegẽ.
wie wol ſich diſe nam̃en weyter auß ſtreckẽ/ dieweil diſe ſo in {der} hitzi-
gẽ zona wonẽd Periſcij/ vñ die ſo biß an die wõhafftẽ gelegẽ/ Antiſcij genen
net werdẽ.
{der} überigẽ habẽ wir an anderẽ orthẽ in diſem bůch meldũg gethon.
dañ die ein woner zů Narſingẽ/ ſeind eigẽtlich {der} Mexicanerẽ Antichthones.

Text layer

  • Dictionary

Text normalization

  • Original

Search


  • Exact
  • All forms
  • Fulltext index
  • Morphological index