Cardano, Geronimo, Offenbarung der Natur und natürlicher dingen auch mancherley subtiler würckungen

Table of contents

< >
[21. Von deß geſtirns Wirckung vnnd Einfluß Das xiij Cap.]
[22. Hieronymi Cardani Doctors der Artznei zů Meyland von Mancherlei wun/ derbaren/ nateürlichen/ vnd kunſtlichen ſachen/ Das dritt Bůch. Von den vermiſchungen in gemein. Der vermiſchecen dingen eigenſchafft/ Das xiij. Capitel.]
[23. Von den Metalliſchen dingen/ Das xv. Capitel.]
[24. Hieronymi Cardani Doctors der Artznei zů Meyland von Mancherlei wun/ derbaren/ nateürlichen/ vnnd kunſtlichen ſachen/ Das viert Bůch Von Metallen/ Das ſechßzehend Capittel.]
[25. Hieronymi Cardani Doctors der Artznei zů Meyland von Mancherlei wun/ derbaren/ nateürlichen/ vnd kunſtlichen ſachen/ Das fünfft Bůch. Von dem geſtirn. Der ſteinen natur/ wachſſung/ vnd vnderſcheid/ Das xvij. Capittel.]
[26. Von den Edlen geſteinen/ Das xviij. Crpitel.]
[27. Von der ſteinen wunderwerck-Das xix. Capittel.]
[28. Hieronymi Cardani Doctors der Artznei zů Meyland von Mancherlei wun/ derbaren/ nateürlichen/ vnnd kunſtlichen ſachen/ Das ſechſt Bůch Von den zweigen oder gewechſen/ vnnd was daruon kommet. Von den gewächſen vnnd jren vnderſchei-den/ Das xx. Capittel.]
[29. Von Planten vnnd gewechſen/ ſo anzeigend daß waſſer vnder jhnen vorhanden ſeye/ Das xxj. Capittel.]
[30. Von der gewächſen wunderzeichen-Das xxij. Capitel.]
[31. Wie man die Plantas vnnd gewächs inn gůtem bauw vnnd ehren halten ſoll/ Das xxiij. Capitel.]
[32. Von wein vnd eſſig/ Das xxiiij. Capitel.]
[33. Von anderen Saten vnnd dem Honig/ Das xxv. Capittel.]
[34. Wie die ding erhalten werdend/ ſo von den Plan tis oder gewächſen harkommend/ Das xxvj. Capittel.]
[35. Hieronymi Cardani Doctors der Artznei zů Meyland von Mancherlei wun/ derbaren/ nateürlichen vnnd kunſtlichen ſachen/ Das ſibend Bůch Von den chieren/ vnnd was von inen kommet. Ein gemeine rechnung der thieren/ vnnd jr vnderſcheid/ das xxvij Capittel.]
[36. Von den vnuolkommen chieren/ Das xxviij. Capitell.]
[37. Von den Schlangen/ Das xxjx Capittel.]
[38. Wie man die kriechenden thier vnnd andere der geleichen vertreiben ſoll/ das xxx Capittel.]
[39. Von vierfüſſigen thieren/ das xxxj Capittel.]
[40. Wie man zů den vierfüſſigen thieren ſorg haben ſoll/ das xxxij Capittel.]
[41. Von der vierfüſſigen thieren eigen ſchafft/ Das xxxiij. Capitel.]
[42. Von den Vöglen/ Das xxxiiij Capittel.]
[43. Wie man zů den vöglen ſorg haben ſoll. das xxxv. Capittel.]
[44. Der vögel eigenſchafft. Das xxxvj. Capittel.]
[45. Von der fiſchen arch vnd vnderſcheid. Das xxxvij. Capitel.]
[46. Wie die fiſch zůerhalten/ vnnd ihre eigenſchafft/ Das xxxviij. Capittel.]
[47. Was von den Thieren kommet/ Das xxxix. Capittel.]
[48. Hieronymi Cardani Doctors der Artznei zů Meyland von Mancherlei wun/ derbaren/ nateürlichen vnnd kunſtlichen ſachen/ Das acht Bůch Von dem Menſchen. Von Menſchlicher natur/ Das xl. Capittel.]
[49. Von den ſinnen/ Das xli. Capittel.]
[50. Von dem gemůt/ Das xlij. Capittel.]
< >
page |< < of 997 > >|
Regiſter.
    <echo version="1.0RC">
      <text xml:lang="de" type="free">
        <div type="section" level="1" n="6">
          <note position="right" xml:space="preserve">
            <pb file="0024" n="24" rhead="Regiſter."/>
          bücher habend jr alter # ccclx
            <lb/>
          bücher zů behalten # dcclxj
            <lb/>
          bücher ordnung # cclxxij
            <lb/>
          bücher bald in ordnung zů bringen
            <lb/>
          # fol. # dccccxv
            <lb/>
          diſes bůch iſt ſchwer zů verſthen
            <lb/>
          # fol. # dccxxxiij
            <lb/>
          bier zů machen # dccclxviij
            <lb/>
          bier zů behalten # clv
            <lb/>
          bier über jar zů behalten
            <lb/>
          # fol. # dcccxlj
            <lb/>
          bilder ſpilende # dlviij
            <lb/>
          bilder ſeind nitt bey den Türcken
            <lb/>
          # fol. # dccclxxxv
            <lb/>
          bildtnuß keeret ſich allzeyt zů {der} Son
            <lb/>
          # nen # ccccxciij
            <lb/>
          bildnuſſen zů machen # cccclxxxij
            <lb/>
          binlin habend zän # cxcj
            <lb/>
          binlin das beſt thier # cxciiij
            <lb/>
          binlin haſſend die dieben # cxcvij
            <lb/>
          binlinen regiment # cxciiij
            <lb/>
          binlin wüſſend zůkünfftige ding
            <lb/>
          # fol. # cxcvj
            <lb/>
          binlin zů behalten # cxcvj
            <lb/>
          # vnd # cxcvij
            <lb/>
          binlin auß einem jungẽ ſtier # cccclxj
            <lb/>
          # ſůch Immen
            <lb/>
          byrenbeüm zweygung # clij
            <lb/>
          biren zů behalten # clxv
            <lb/>
          biren gar groß # cxxxij
            <lb/>
          biſem zů erkennen # dcclx
            <lb/>
          bitterkeit # xc
            <lb/>
          bittere gewechs # cxl
            <lb/>
          bitterkeit vonn demm meſſer
            <lb/>
          # fol. # dlxij
            <lb/>
          blaaſen auffziehen # cccxciij
            <lb/>
          blaſen kranckheit zů heilen
            <lb/>
          # fol. # ccclxxxij
            <lb/>
          blaſen ſtein zerbrechen # ccccxliij
            <lb/>
          blaſtbelg nutzbarkeit # dcclxxxvij
            <lb/>
          blaſtbelgen bewegung # dcclxxxix
            <lb/>
          blateren art inn demm waſſer
            <lb/>
          # fol. # dcclxxxiiij
            <lb/>
          blateren ſo auffgeblaſen erhalten al
            <lb/>
          # le frücht # clxiiij
            <lb/>
          blauwe farb # xcviij
            <lb/>
          # vnd # dccccxcj
            <lb/>
          blauwe farb ſtercket das geſicht
            <lb/>
          # fol. # xcix
            <lb/>
          bleich zů machen # ccclxxxviij
            <lb/>
          bletter an den beümen zů behalten
            <lb/>
          # fol. # dccclxvj
            <lb/>
          bletter vonn den beümen fallen
            <lb/>
          # fol. # dcxxvij
            <lb/>
          bley natur # dccclij
            <lb/>
          bley vnder der erden ewig
            <lb/>
          # fol. # cccclxxxj
            <lb/>
          bleyene ſträl # dlxxiij
            <lb/>
          bley ſchwimmet ob demm ſilber
            <lb/>
          # fol. # dcccl
            <lb/>
          blieckfiſchlin # cccxiij
            <lb/>
          blinder wirt geſehend # dcxlviij
            <lb/>
          blinden ſchreiben zů lernen
            <lb/>
          # fol. # dccccxv
            <lb/>
          blitz bedeütung # dcvj
            <lb/>
          blitz vrſach # dccccxxxiij
            <lb/>
          blůmen zů dörren # dlxxxix
            <lb/>
          blůmen art # dccclxiij
            <lb/>
          blůt vonn den ſtieren tödet
            <lb/>
          # fol. # ccxxx
            <lb/>
          blůtloſe thier viererley arthen
            <lb/>
          # fol. # cxciij
            <lb/>
          blůtloſe thier geringlet # cxcj
            <lb/>
          blůtloſe thier kommend auß feüw-
            <lb/>
          # lung # cxc
            <lb/>
          blůtloſe thier lebend nitt lang
            <lb/>
          # fol. # cxcij
            <lb/>
          blůtloſe thier athmen nit # cclxj
            <lb/>
          blůtloſe thier zů vertreiben
            <lb/>
          # fol. # ccvij
            <lb/>
          blůtreichen thieren bewegung
            <lb/>
          # fol. # clxxxj
            <lb/>
          blůtſtein # dcccxlix
            <lb/>
          blůt mitt blůt zů ſtellen
            <lb/>
          # fol. # dclxxxviij
            <lb/>
          boa der ſchlangen Künig
            <lb/>
          # fol. # clxxiij
            <lb/>
          boden hert zů machen # cccclxxviij
            <lb/>
          boethius beſcholten # ccxlviij
            <lb/>
          bomaſus ein ochs # clxxxvij
            <lb/>
          bonen den beümen faſt ſchedlich
            <lb/>
          # fol. # cl
            <lb/>
          boriſthenes ein großes waſſer
            <lb/>
          # fol. # xlij
            <lb/>
          </note>
        </div>
      </text>
    </echo>