Einstein, Albert; Stern, Otto. 'Einige Argumente fuer die Annahme einer molekularen Agitation beim absoluten Nullpunkt'. Annalen der Physik, 40 (1913)

List of thumbnails

< >
1
1
2
2
3
3
4
4
5
5
6
6
7
7
8
8
9
9
10
10
< >
page |< < of 10 > >|

bzw.

c  =  dE--= d-E- .d-n-=  N  2p n --(----n------)-,  t    dT     dn   d T     0               kT                                  T  1 + p-n2--h2                                              4p
(6)

wobei n und T durch die Gleichung:

    h       n T = -----(-------)      k ln   hpn + 1
(5a)

bzw.

T  = h----(---n-----)-      k  ln  --h-- + 1            p n- h2
(6a)

verbunden sind. In Fig. 2 stellt die Kurve I die auf Grund
von (6) und (6a) berechnete spezifische Wärme dar, wobei pPIC

den Wert 2, 90 . 10-40 hat;1) Kurve II ist aus (5) und (5a) mit
Hilfe vonp = 2 . 10-40 berechnet. Die Kreuzchen bezeichnen
die von Eucken2) gemessenen Werte. Wie man sieht, zeigt
die Kurve II einen Verlauf, der mit den Versuchen in völligem
----------

1) Berechnet man den zu diesem Trägheitsmoment gehörigen Molekül-
durchmesser, so ergibt er sich zu 9 . 10-9, etwa halb so groß, als der
gastheoretisch ermittelte Wert.

2) Eucken, Sitzungsber. d. preuß. Akad. p. 141. 1912.

Text layer

  • Dictionary
  • Annotator

Text normalization

  • Original

Search


  • Exact
  • All forms
  • Fulltext index
  • Morphological index